Bereiche Stellenangebote Wir über uns Spenden Veröffentlichungen

Jugendbegegnungen

Jugendbegegnung 2017

Trinationalen Jugendbegegnung in Tjumen/Westsibiri

Am Ende der Sommerferien sind Jugendliche vom Arbeitskreis Schule (AKSR) aus Rhauderfehn und Umgebung von ihrer 25. Jugendbegegnung mit russischen Jugendlichen aus Tjumen/Westsibirien zurückgekehrt. Zum dritten Mal nahmen auch Jugendliche aus Polen von der Stiftung „Hoffnung“, mit der der AKSR seit 1992 eng zusammenarbeitet, teil. Die Leiterin der Gruppe, Mareke Hauschild aus Collinghorst, lobte besonders die Herzlichkeit und Gastfreundschaft, mit der sie zusammen mit der polnischen Gruppe in Russland empfangen wurden.

Das Motto der Begegnung lautete: „Freunde finden – Grenzen überwinden“. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen aus Rhauderfehn und Umgebung sowie aus Polen kamen aus einkommensschwachen Familien. Unterstützt wurde die Maßnahme vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, dem Paritätischen Jugendwerk, vom Landkreis Leer, der Gemeinde Rhauderfehn und von hiesigen Banken. Der Aufenthalt wurde von der russischen Seite getragen. Ludmila Chromina, die seit 25 Jahren in Tjumen für die Jugendbegegnungen verantwortlich ist, hatte ein umfangreiches Programm in einem Camp in der Nähe von Tjumen mit vielen gemeinsamen Aktivitäten wie Theater, Schwimmen, Sport, sowie Ausflüge in die nähere Umgebung vorbereitet, das gemeinsam gestaltet wurde. Der Kontakt zu den anderen russischen Kindern im Camp war unkompliziert und durch Herzlichkeit geprägt.

Es steht jetzt schon fest, dass im nächsten Jahr die trinationale Jugend-Begegnung fortgesetzt wird.

Die Leiterin der deutschen Gruppe, Mareke Hauschild betonte in ihrer Abschiedsrede, dass sie der Jugendbegegnung treu bleiben möchte und sie bei der Rückbegegnung im kommenden Jahr auf jeden Fall dabei sein möchte. Von links : Adela Gorna (Polen), Ludmila Chromina (Tjumen), Mareke Hauschild, Rhauderfehn

Die deutsche und polnische Gruppe verabschiedet sich auf der Bühne bei den russischen Gastgebern für die Gastfreundlichkeit.

Weitere Bilder von der Jugendbegegnung