GA vom 02.10.2018

Tag der offenen Tür bei der Tafel

SOZIALES Einrichtung in Ihrhove stellte sich vor

IHRHOVE / AU - Die Tafel Ihrhove, die sich in Trägerschaft des Arbeitskreises Schule Rhauderfehn (AKSR) befindet, präsentierte sich am Sonnabend der Öffentlichkeit. Die Einrichtung am Lüdeweg nahm damit am Bundestafeltag teil, mit der die Tafel Deutschland ihr 25-jähriges Bestehen feiert.

Seit zehn Jahren gibt es die Tafel in Ihrhove nun schon. Vor zwei Jahren konnte man in das wesentlich geräumigere Gebäude am Lüdeweg umziehen. „Die Räume im Haus Wo(h)ltat waren leider viel zu klein für uns, jetzt haben wir mehr Platz“, sagte Tafel-Leiter Egon Plaisier.

Beim Tag der offenen Tür wurde über die Arbeit der Tafeln informiert und gerade auch den Kindern eine schöne Zeit gemacht. „Es sind vielfach die Kinder, die das ganze Jahr entbehren müssen“, so Plaisier weiter.

Eine Kleintierausstellung, Hüpfburg, heißer Draht, viele Spielsachen, Kinderschminken, Luftballonmodellierung und ein Bauchredner standen für die Kleinen bereit. Stärkung brachte selbst gebackener Kuchen, Eis, Snacks und Getränke. Rund 15 Mitarbeiter kümmern sich bei der Tafel Ihrhove um bedürftige Menschen und versorgen täglich bis 550 Personen mit Lebensmitteln.



(C) 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken